Fritz Wolf, Jahrgang 1947, ein weiterer Österreicher im deutschen Mediengeschäft.

Ausgebildet als Germanist und Dramaturg. Freier Journalist für Printmedien und Hörfunk, Autor und Dozent, Hauptinteresse Medien. Beschäftigt vor allem mit Politik-, Kultur- und Technikthemen sowie mit Kinder- und Jugendliteratur.

1979 - 1988 Kulturredakteur DVZ,
1988 - 1989 stellvertretender Chefredakteur DVZ,
seit 1993 freier Journalist im Medienbüro.
2000-2002 Literaturredakteur der 'Galerie' im Handelsblatt.
Zahlreiche Buchaufsätze über Medienfragen.

Langjähriges Mitglied in Grimme-Preis-Jurys.
Jury Dokumentarfilmpreis Baden-Württemberg 2003
Jury Duisburger Filmwoche 2003-2005

Als Referent eingeladen auf dem Münchner Medienforum, den Tutzinger Medientagen, den Dokumentarfilmtagen des SWR, den Mainzer Tagen der Fernsehkritik und netzwerk recherche. Veranstaltungsmoderation bei Filmbüro NRW, Haus des Dokumentarfilms Stuttgart.

Erhielt 2000 den Bert-Donnepp-Preis für Medienpublizistik.

Seit 1995 aktiv als Dozent in der journalistischen Weiterbildung im Journalisten-Zentrum Haus Busch, Hagen. Seminare in Nachrichtenschreiben, Schreibtraining und Reportage.

Juli 2003: "Alles Doku - oder was?" in Zusammenarbeit mit dem Adolf-Grimme-Institut.

Seit 2003: Workshops an Filmhochschulen Ludwigsburg, internationale Filmschule sowie beim WDR und arte Strasbourg.

Seit 2003: diverse Schreibwerkstätten für Unternehmen und Institutionen: "Schreiben im Beruf"

2005 Mitarbeit an der dreibändigen Geschichte des WDR.

2007 Autor eines Hörbuchs, "Hurra, wir werden abgebaut. Ein Hörstück in fünf Kapiteln zum Thema Kündigung" bei verdi b+b

WS 2009 / WS 2010 / SS 2010 Lehraufträge zu Dokumentarfilm an den Universitäten Dortmund und Marburg

Workshop "Texten im Dokumentarfilm"
Filmakademie Ludwigsburg

 
Anfang

 


Fritz Wolf
Tel.: 0211-3858615

wolf@dasmedienbuero.de